Sichere dir jetzt dein GRATIS Willkommensgeschenk "30 Tipps zum sinnlichen Gebären" (PDF)! - Hier klicken.
« »

 

Vier Strategien für einen entspannten Beckenboden

Wenn es dir schwerfällt deinen Beckenboden zu entspannen, findest du in diesem Vlog wertvolle Tipps, um dir das Entspannen des Beckenbodens Schritt für Schritt näher zu bringen. Oftmals ist uns zuerst gar nicht bewusst, dass wir den Beckenboden anspannen, bis wir mehr darauf achten und feststellen, dass er die meiste Zeit unter (unbewusster) Spannung steht.

Ein entspannter, geschmeidiger Beckenboden ist sowohl für die Geburt wichtig, damit das Baby auch gut hindurchgleiten kann, als auch danach. Manche denken, dass man ihn danach einfach nur ganz stark trainieren muss, damit man bzw. frau nicht inkontinent wird, aber das ist so nicht ganz richtig.

Beckenbodentraining ist in den meisten Fällen hilfreich nach der Geburt, nützt aber nichts, wenn wir den Beckenboden nicht auch entspannen können. Er soll geschmeidig sein, um seine Arbeit gut machen zu können, nicht auf Dauerspannung.

Wir haben aber oftmals in unserem Leben schon über viele Jahre sehr viel Spannung im Beckenboden angesammelt, durch schlechte Körperhaltung, Stress, Hektik und auch durch unangenehme sexuelle Erfahrungen. Denn das sind alles Situationen, in denen wir unwillkürlich unseren Beckenboden anspannen, d.h. es ist dir dabei in der Regel nicht bewusst.

Anspannen alleine wäre ja noch gar nicht schlimm, wenn wir ihn danach auch wieder richtig loslassen würden. Aber genau das geschieht oft nicht und dann sammelt sich Spannung immer mehr an und beeinflusst seine Funktionsweise negativ. Soll heißen, eine BeBo-Schwäche kann nicht nur durch einen zu schwachen Beckenboden kommen, sondern auch durch einen zu angespannten!

Deshalb habe ich für dich ein kleines Video gedreht, in dem ich dir 4 Strategien zeige, wie du üben kannst deinen BeBo zu entspannen.

 

Wie geht es dir mit diesem Thema? Vielleicht hast du ja eine eigene Strategie um deinen Beckenboden zu entspannen oder du hast eine Frage. Ich freue mich, wenn du mir unten einen Kommentar hinterlässt.

 



3 Comments

 
posted on 2/3/2018

Tolle Tipps, vielen Dank, Kiria!
Ich biete meinen Klientinnen oft eine Beckenbodenmassage an, wenn sie schildern, dass sie sich oft verkrampft und angestrengt fühlen und habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, nicht nur bei Schwangeren.
Lieben Gruß,
Hanna

 
posted on 2/3/2018

Das ist klasse, Hannah! Machst du da eher eine äußerliche oder innerliche Massage oder beides?
LG Kiria

 
posted on 6/20/2018

Ich massiere von außen (den Damm und die Sitzbeinhöcker) und viel von innen, auch die Sitzbeinhöcker und die tiefe Muskulatur.
Lieben Gruß,
Hanna



Schreibe einen Kommentar!

RSS Feed für Kommentare | TrackBack URL

Copyright 2013-2016 Kiria Silke Vandekamp. Alle Rechte vorbehalten. · Kontakt · Haftungsausschluss · AGB · Designed by Kiria & Wurzelfrau